Begrenzung der Massagetherapie

Vermehrt taucht das Problem der Begrenzung von Massagen außerhalb des Regelfalls auf. 

Die ursprünglich vorgesehene Begrenzung auf die Menge, die im Regelfall möglich war, wurde vom Bundesministerium für Gesundheit beim Entwurf zur Neufassung der Heilmittel-Richtlinie 2011 beanstandet und gestrichen, da damit auch die Manuelle Lymphdrainage (als Unterbegriff der Massage) unter diese Einschränkung gefallen wäre. 

Dies hätte eine nicht sachgerechte Versorgung der Versicherten zur Folge. 

Daraufhin sollte eine neue Entscheidung herbei geführt werden, was jedoch bis heute leider nicht geschehen ist.

Deshalb ist hiermit darauf hinzuweisen, dass es eine Mengenbeschränkung für Massagen außerhalb des Regelfalls in den aktuell gültigen Heilmittelrichtlinien zurzeit nicht gibt.