Sollen Physiotherapeuten verkammert werden? Was sagen Sie dazu? -  Ein Experiment!

Eins der großen Themen der in den nächsten Jahren wird die Frage sein, ob es eine Kammer für Physiotherapeuten geben wird. Dazu haben Therapeuten teils ganz unterschiedliche Meinungen.

Meine Webseite wird inzwischen pro Tag von mehreren 100 Physiotherapeuten besucht und ich möchte in dieser Runde einmal versuchen, Sie als Besucher dieser Website einzubinden. Deshalb habe ich die Kommentarfunktion freigeschaltet und lade Sie herzlich dazu ein, Ihre Meinung zur Verkammerung der Physiotherapie mitzuteilen.

Ich freue mich auf Ihre Meinung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Daniel Besch (Mittwoch, 07 Oktober 2015 10:59)

    Wäre dabei - gibt es denn konkrete Pläne ?

  • #2

    Michael Kiefer (Donnerstag, 08 Oktober 2015 15:42)

    Ich bin auch für eine Kammer für Physiotherapeuten in Baden-Württemberg. Eine Kammer würde es leichter machen Forderungen wie das Blankorezept, den Direktzugang sowie eine bessere Vergütung durchzusetzen. Ein weiteres Feld wäre die politische Arbeit der Kammer, dazu gehört auch ein Mitspracherecht im G-BA und dadurch direkten Einfluss auf das SGB zu nehmen. Es gibt noch weitere Ideen PRO Kammer für eine bessere Zukunft der Physiotherapie
    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Kiefer

  • #3

    Raymond Binder (Sonntag, 11 Oktober 2015 11:44)

    Nach Abwägung aller Pro und Contras, Betrachtung der sicheren Auswirkungen und möglichen Auswirkungen sowie Durchsicht zahlreicher Literatur komme ich zu der eigene Meinung, dass wir ohne eine Kammer nicht die nötigen "Druckmittel" bekommen, die wir für unsere zahlreichen und wertvollen Ziele vorgenommen haben.
    Bisher wurde auf der Verbändeebene nahezu alles versucht mit den Mitteln zu kämpfen, welche wir zur Verfügung haben. Jeder weiß, wie groß die Erfolge bisher waren und wieviel an Wertschätzung unseres Berufsstandes erfolgt sind.
    Zahlreiche Gegner einer Kammer argumentieren immer mit denselben Argumenten, die aber nichts anderes sind wie gleich inhaltliche Spekulationen derer Befürworter.
    Wenn man wie mir einer Art Flow Chart einmal alle Vor- und Nachteile graphisch darstellt, dann die Aussagekraft der einzelnen Aussagen bestimmt und gegenüberstellt, wird man zu keinem anderen Ergebnis kommen können.
    Meine Meinung und resultiernde Aussagen beziehen sich rein auf die Berufspolitik, nicht auf kolaterale Auswirkungen bestehender Strukturen.