Wettbewerbsrecht hautnah: Teilnahme an Gerichtsverhandlung in Berlin möglich

Immer wieder werden wir von Mandanten oder anderen Interessierten gefragt, ob es einmal möglich ist, an einer Gerichtsverhandlung teilzunehmen und dabei hautnah interessante Verhandlungen mitzuerleben.

 

Die meisten Gerichtsverhandlungen sind öffentlich und jeder Bürger ist im Regelfall dazu berechtigt als Öffentlichkeit an solch einer Verhandlung im Zuschauerraum teilzunehmen.

 

Am kommenden Dienstag den 9. August 2016 findet nun um 11:30 Uhr im Landgericht Berlin, Littenstraße 12-17,10179 Berlin im 2. Stock, Raum 2709 - also nicht weit vom Alexanderplatz - eine Gerichtsverhandlung statt, die vor allem für Personen, die im Heilwesen tätig sind, interessant sein könnte.

Derweilen ist davon auszugehen, dass diese Verhandlung öffentlich ist. Gründe, wieso dies nicht der Fall sein sollte, sind derzeit nicht gegeben.

 

Bei der Verhandlung geht es um eine Abmahnung eines der größten Wettbewerbsvereine Deutschlands mit dem Namen Verband Sozialer Wettbewerb e.V., welcher Therapeuten aus Berlin abgemahnt hat, weil diese auf ihrer Internetseite derart geworben haben sollen, wie es der Verband als nicht zulässig erachtet. Es dürfte nach aktuellen Einschätzungen eine interessante Verhandlung werden.